EU-Länder informationen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Allgemeine Informationen

Willkommen
 
Das vorliegende Handbuch versteht sich als Werkzeug für Gewerkschaftsfunktionäre zur Beratung von Fach- und Führungskräften, die beabsichtigen, in einem anderen Mitgliedsstaat zu arbeiten oder wieder in ihr Heimatland zurückzukehren. Da ein Auslandsaufenthalt im heutigen Europa immer üblicher wird, ergibt sich auch ein größerer Bedarf an guter Beratung. EUROCADRES, als assoziiertes Mitglied des EGB (Europäischer Gewerkschaftsbund) vertritt mehr als 5 Millionen Fach- und Führungskräfte in ganz Europa und ist daher in idealer Weise dazu geeignet, diese Unterstützung zu leisten. Die Website von EUROCADRES findet sich unter der Adresse www.eurocadres.org.

Im Rahmen des Projektes zur Erarbeitung des vorliegenden Textes wurde darüber hinaus unter dem Namen mobil net ein Netzwerk von Mobilitätsberatern der Gewerkschaften eingerichtet, das alle Mitgliedstaaten abdeckt. Die Liste der in diesem Netzwerk tätigen Berater steht Ihnen auf der nächsten Seite zur Verfügung. Wenn Sie Gewerkschaftsfunktionär oder -mitglied sind, und Informationen zur Arbeit in anderen Ländern der Europäischen Union benötigen, wenden Sie sich bitte an die für Ihr gegenwärtiges Aufenthaltsland aufgeführte Person, die Ihnen gern helfen wird. Ein Teil der Website ist für jedermann zugänglich, ein anderer Teil steht jedoch nur diesen Beratern zur Verfügung, die so sehr detaillierte Informationen zu dem Land oder den Ländern finden können, in denen Sie gern arbeiten möchten.

Die Freizügigkeit von Arbeitskräften ist ein in den Verträgen der Europäischen Union festgeschriebenes Recht; und die Arbeit im Ausland kann für Fach- und Führungskräfte eine gute Erfahrung sein, die ihre Arbeit interessanter und stimulierender macht und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit gibt, ihre Fertigkeiten weiterzuentwickeln und ihre Position auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Ein Auslandsaufenthalt kann jedoch auch negative Auswirkungen auf die Karriere- und Arbeitsbedingungen haben und Streß und Konflikte mit der Familie hervorrufen. Er kann ebenfalls langfristige Schwierigkeiten mit Rentenansprüchen und anderen Bezügen mit sich bringen, so daß es wichtig ist, sich der möglichen Fallstricke bewußt zu sein.

Das vorliegende Handbuch soll Ihnen helfen, diejenigen Bereiche zu identifizieren, in denen Probleme für mobile Arbeitnehmer auftreten können, und macht entweder Lösungsvorschläge oder gibt Links, Namen oder Anschriften spezialisierter Beratungsstellen an. Darüber hinaus gibt das vorliegende Handbuch einen Überblick über die Rechte der Bürger in der Europäischen Union und der Mitgliedstaaten, die besonders für Arbeitnehmer/innen von Bedeutung sind, die außerhalb ihres eigenen Heimatlandes arbeiten.

Wir sind der Meinung, daß Ihnen hier ein gutes Hilfsmittel zur Verfügung steht, das jedoch ständig weiter verbessert werden kann. Bitte nehmen Sie über die Website oder Ihre/n mobil-net BeraterIn Kontakt mit uns auf, um uns Ihre Erfahrungen mit mobil-net mitzuteilen.

Wir danken der Europäischen Kommission für ihre Unterstützung, die es uns ermöglicht hat, ein Netzwerk aufzubauen und ein Handbuch zu erstellen, und so dazu beizutragen, die Europäische Union zu einem besseren Arbeitsplatz für Fach- und Führungskräfte zu entwickeln.

Das vorliegende Handbuch ist Teil des EUROCADRES mobil-net Projektes, das mit der Unterstützung der Kommission der Europäischen Gemeinschaften im Rahmen der Programme und Aktionen in den Bereichen Soziales und Beschäftigung umgesetzt wurde. Die Aktualisierung der Website, insbesondere die Informationen über die neuen Mitgliedsstaaten und Bewerberländer, wurde ebenfalls mit Unterstützung der Europäischen Kommission umgesetzt. Sehen Sie sich bitte auch unsere neueste Publikation zu 'Untersuchung der Rechtsstellung und Besteuerung von Fach- und Führungskräften' an. Der Inhalt des vorliegenden Handbuches und der anderen Publikationen spiegelt nicht unbedingt die Position der Kommission zu diesem Thema wider.

 

Bd. du Roi Albert II, 5, B-1210, Bruxelles, Belgique
Tel: +32 2 2240731 -- E-mail: gina.ebner@eurocadres.org